Solarkollektoren

Solarkollektoren

Bauarten und Einsatzzwecke

Flachkollektor
Flachkollektor: einfache Warmwasser-Bereitung

In der Solartechnik für Wärme existieren zwei unterschiedliche Bauarten an Solarkollektoren, die sich nicht nur technisch, sondern auch optisch unterscheiden und beide Sonnenwärme vom Dach liefern. Flachkollektoren dominieren hierzulande aufgrund der bisherigen staatlichen Förderungspolitik, während auf globaler Ebene in erster Linie Röhrenkollektoren zum Einsatz kommen.

Solarkollektoren mit Vakuum-Röhren
Vakuum-Röhrenkollektor

Für einen möglichst hohen solaren Deckungsgrad ist immer das Gesamtsystem der Solaranlage mit allen Anlagenkomponenten und das Heizsystem verantwortlich, dennoch kommt den Solarkollektoren als erster Glied der Kette besonders Augenmerk zu. Ob nun ein Flachkollektor oder ein Vakuum-Röhrenkollektor die bessere Wahl darstellt hängt vor allem vom angestrebten Einsatzzweck, der baulichen Situation vor Ort und dem gewünschten solaren Deckungsgrad ab.

Gerne beraten wir Sie um auszuloten wie hoch der Beitrag einer Solaranlage in Ihrem konkreten Fall ausfallen kann und verweisen auf unsere zahlreichen Referenzen zufriedener Solar-Kunden in Gieleroth und Umgebung.

Sprechen Sie uns an!

Solarkollektoren: Vor- und Nachteile der beiden Bauarten im Vergleich

Der CPC Vakuum-Röhrenkollektor

  • Für die Warmwasserbereitung und zur solaren Heizungsunterstützung geeignet.
  • Liefert höhere Vorlauftemperaturen, ideal für Bestandsgebäude
  • Ist noch in der Lage die weniger-intensive Sonnenstrahlung während der weniger sonnigen Monate im Winter und in der Übergangszeit in Wärme umzuwandeln; dann wenn der Wärmebedarf am Größten ist.
  • Gebogene Spiegel lenken auch diffuses Licht immer auf den Absorber.
  • Einzelne, defekte Röhren lassen sich separat austauschen.
  • Betrieb mit AquaSolar-System möglich. Wasser verträgt sommerliche Stagnationen ohne Veränderung
  • Teurer in der Anschaffung.

Der Flachkollektor

  • Haupteinsatzzweck ist die Warmwasser-Bereitung.
  • Wird gerne in Neubauten mit niedrigeren Vorlauftemperaturen (Fuß- / Wandbodenheizungen) verwendet.
  • Als Indach-Varianten möglich, dadurch harmonischeres Erscheinungsbild.
  • Einfach zu reinigen.
  • Günstig in der Anschaffung; erzeilt vergleichsweise viel Fördermittel je m2 unabhängig vom Ertrag
  • Betrieb nur mit Glykol als Frostschutz möglich das regelmäßig ausgetauscht werden muss.
  • Lange Stillstandszeiten im Sommer durch Stagnation verändern die chemische Zusammensetzung der Solarflüssigkeit.
  • Bei Undichtigkeiten / Defekten muss meist der ganze Solarkollektor ausgetauscht werden.

Wir bei Haustechnik Jansen legen unseren Kunden aufgrund der vorherrschenden klimatischen Bedingungen in unseren Breitengraden explizit die Verwendung der bestens gegen Wärmeverluste isolierten Solarkollektoren des Herstellers Paradigma Nahe. Hier handelt es sich um Vakuum-Röhrenkollektoren die wie eine Thermoskanne aufgebaut sind und einmal eingefangenes und in Wärme umgewandeltes Sonnenlicht vorzüglich isolieren. Die hoch-selektiven Absorber sind in der Lage den größten Teil der einfallenden Solarenergie in Wärme umzuwandeln und für die Heizung oder zur Bereitung von Warmwasser nutzbar zu machen.

Compound Parabolic Concentrator

Spiegel-Geometrie in der Solarthermie
Spiegel-Geometrie bei CPC Vakuum-Röhrenkollektoren

Die CPC-Spiegel bei unseren Vakuum-Röhren sind so angeordnet, dass sämtliches Sonnenlicht immer im optimalen Winkel auf den Absorber in der Röhrenmitte gelenkt werden. Auch wenn Wolken oder sonstige Einflüsse für diffuse Strahlung und eigentlich für Solaranlagen ungünstige Bedingungen sorgen.