Frischwasser-Pufferspeicher Aqua EXPRESSO III

Speicher

Ganz unspektakulär kommt der Speicher daher. Meist eine große graue Tonne die neben dem Heizkessel steht. Dennoch ist ein Wärmespeicher meist mit-entscheidend wie effizient, hygienisch und  komfortabel das Heizsystem eines Hauses letztendlich ausfällt.

Speicher-Dämmung und Aufbau

Speicher mit Heizkreis mit Solar
Schema mit Frischwasser-Pufferspeicher und Solaranlage

Zentral ist dabei die Art der Dämmung gegen Wärmeverluste und ob eine gute thermische Schichtung im Inneren aufrecht-erhalten wird ohne dass sich unterschiedlich temperierte Wasserschichten durchmischen. Heißen Wasser steht somit schnell und in ausreichender Menge zur Verfügung ohne dass direkt nachgeheizt werden muss. Der Speicher schützt die wertvolle und  durch Verbrennung von Brennstoffen oder von einer Solaranlage gewonnene Wärme vor dem Abkühlen ohne Nutzung und Abruf. Schließlich wünschen Sie sich im Grunde keinen warmen Heizkeller, sondern ein warmes Haus und eine Blitz-schnell reagierende Dusche, die schnell warmes Wasser liefert.

Auch ein Speicher muss geplant sein

Oftmals ändert sich Ihre Lebenssituation im Laufe der Zeit. Es kommen Mitbewohner hinzu, die Kinder gehen aus dem haus oder auch aus anderen Gründen ändert sich Ihr Verbrauchsverhalten und somit auch die Anforderungen an den Speicher. Er sollte nicht zu groß, aber auch nicht zu klein dimensioniert sein. Zudem gelten heute ganz andere Anforderungen hinsichtlich der Hygiene und der Wärmedämmung als das früher der Fall war. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir beraten Sie gerne ausführlich zu den für die Speicher-Technik relevanten Themen wie

  • Legionellen-Schutz
  • Kalkschutz
  • Zapfmengen und Schüttleistung
  • Thermische Schichtung, insbesondere bei unterschiedlichen Wärmequellen
  • Siphonierung von Anschlüssen

 

Es profitiert: der Heizkessel

Ein angeschlossener Heizkessel vermag so auch länger im optimalen Leistungsbereich zu arbeiten, ein unwirtschaftliches „Takten“ des Kessels wird effektiv verhindert. Das spart nicht nur bares Geld in Form von Brennstoffkosten sondern schont auch die Anlagentechnik durch vermiedene Kesselstarts, Gefahr von Korrosion und Belastungen verschiedener Art.